Perücke – Hedgehog Style

Perücke - Hedgehog Style

haar1Ich habe mir schon vor längerem eine Perücke gekauft, um meinen Traum vom buschigen Hedgehog zu erfüllen, den ich mit meiner Haarlänge derzeit einfach nicht erreichen kann. Ich habe das gute Stück günstig über Kleiderkreisel erworben, es ist leider etwas dunkler als mein richtiges Haar, d.h. eine Kombination kommt eher nicht in Frage. Obwohl ich diesen Schnitt ganz cool finde – beim Anprobieren hat sich schnell gezeigt, dass das nicht ganz zu meiner Gesichtsform passt (auf Fotos verzichte ich mal…) Aber da ich sie ja sowieso verändern wollte, war das nicht weiter schlimm.

haar2Mehrere Seiten habe ich im Internet zu dem Thema gefunden, wie man eine Perücke stylt und da kamen ganz viele unterschiedliche Techniken heraus (die teilweise jedoch auch schreckliche Ergebnisse hatten…). Um authentisch zu bleiben, habe ich mit Stoffstreifen angefangen einzelne Strähnen einzudrehen. Das sieht leicht aus, ist aber sehr arbeitsaufwändig (ich saß bestimmt eine Stunde dran, bis ich alles Strähnen hatte…).

Da ich keinen Perückenkopf besitze hab ich improvisiert…was so eine Baulampe mit übergestülpter Stofftasche so alles kann…

haar3Es gibt wohl Perücken, die mit Glätteisen, etc. gestylt werden können – das trifft auf meine aber haar4nicht zu, denn ich habe schließlich keine Echthaarperücke gekauft. Verändern kann man nur mit Hitze, jedoch mit Vorsicht, weil sonst das Material schmilzt. Ich habe die Perücke in einen Topf gepackt und mit fast kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergossen, einige Minuten ‚ziehen‘ lassen und dann rausgeholt. Die Haare an sich werden nicht so heiß, aber die Stoffstücke und der Teil, an dem die Haare befestigt sind. Also hab ich das zum Abkühlen erstmal über die Badewanne gehängt und gewartet, bis es weitestgehen abgetropft war.

haar6Dann hab ich das ein wenig trocknen lassen und nach ein paar Stunden die noch leicht feuchten Stoffbänder gelöst. Die Perücke an sich ist relativ schnell wieder trocken, was ungemein praktisch ist, zumal sie bei Regenwetter nicht all zu sehr leiden kann…

Nun zu meinem Ergebnis. Als die Perücke vor mir stand, fand ich das Ergebnis noch total toll – die Locken waren schön geworden, nicht zu groß, nicht zu klein. Einige Strähnen hatten sich etwas verknotet und ich bin viel mit den Fingern durchgefahren, um das Haar ein wenig zu lockern. Frisieren darf man sich nicht, sonst werden die Haare so fisselig, das sieht nicht schön aus. Dann habe ich sie mir mal aufgesetzt und war entsetzt – ich hatte irgendwie das Gefühl einen Afro zu tragen und keine Rokoko-Frisur. Ich habe mir gleich eine lange Strähnen von der hinteren Mitte geschnappt und sie nach vorne gebunden und auf dem Scheitel die Haare ein wenig platt gedrückt, bzw. die Locken leicht rausfrisiert, sodass der Puff nur an der Seite ist und nicht auch komplett auf dem Kopf. Mit jedem rumzuppeln wurde es besser, oder das Auge hat sich mehr daran gewöhnt?

Testweise hab ich auch meinen Hut aufgesetzt, der mir fast zu klein auf diesem riesigen Berg Haare schien. Das macht natürlich auch nochmal viel aus. Schließlich habe ich die hinteren langen Haare nach oben gesteckt und das sah schon gleich viel besser aus.

haar7

Zu Halloween werde ich sie testweise tragen, vorher nochmal ein wenig zusammenstecken und mit Trockenshampoo oder Puder behandeln, damit sie nicht ganz so glänzt (wobei sie das ohnehin recht wenig tut). Im Nachhinein bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis, mal sehen, wie sie sich beim Tragen bewährt…

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewertung 5 Sterne aus 2 Meinungen

2 thoughts on “Perücke – Hedgehog Style

  1. Ich finde die Perücke wirklich gelungen. Da muss eine Menge Arbeit dahinter stecken. Steht dir jedenfalls sehr gut. Du wirst die Halloweenparty bereichern, da bin ich mir sicher.
    Ich bin übrigens eine begeisterte Leserin deines Blogs. Solche Blogs findet man zumindest im dt. Raum nicht so oft. Das Po-Kissen war auch genial.

    LG,
    Franci

    • Oh mensch franci…danke für den Streberkommentar, das muntert mich ungemein auf…wenn die Perücke nicht Aufsehen erregt, dann weiß ich auch nicht :P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.